Technische Beratung unter +49 6134 290177

Bauindustrie

Lösungen für die Bauindustrie

Sie verarbeiten Beton zu Fertigteilen, Tübbings, Eisenbahnschwellen, Bindern und Stützen. Es entstehen Bauwerke wie Brücken, Tunnel, Stadien, Bürohochhäuser, Ein- und Mehrfamilienhäuser und Produktions- und Montagehallen. Immer stellen Sie höchste Anforderungen an den Beton was Widerstandsfähigkeit, Frost- und Wasserbeständigkeit und Langlebigkeit angeht. Die Innen- und Außenrüttler von NetterVibration erfüllen seit mehr als 60 Jahren die Ansprüche der Bauherren auf Baustellen und in Fertigteilwerken für hervorragende Verdichtungsergebnisse.

city

Bewährte Technik kombiniert mit innovativen Lösungen

Außerdem liefert NetterVibration ausgeklügelte Anlagen wie den preisgekrönten GyroShake für absolut geräuschlose Betonverdichtung, die Hochleistungs-Maschinenrüttler für Gleitschalungsfertiger oder Druckluft-Außenvibratoren für Tunnelschalungen.

Weiterhin liefert NetterVibration Vibratoren und Anlagen zum Fördern, Sieben und Dosieren von Zuschlagstoffen.

Unsere branchenerfahrenen Anwendungsexperten beraten Sie gerne vor Ort und helfen Ihnen eine passende Lösung für Ihre Anwendung zu finden und zu implementieren. Wir unterstützen Sie, wo und wann immer Sie unsere Erfahrung benötigen.

Stranderosion verhindern

Ein Kunde aus der Bauindustrie wollte die Widerstandsfähigkeit von Baumstämmen testen, die in den Sand eines Strandes eingelassen werden sollten um die Erosion des Strandes zu verhindern. Der Kunde wollte herausfinden wie resistent die Stämme gegen Materialermüdung sind die durch den Wellengang des Meeres hervorgerufen wird. Dazu wurden Linearvibratoren an dem Stammen befestigt um die Bewegung der Stämme zu simulieren. So konnten in kurzer Zeit die Langzeiteffekte des Wellengangs erforscht werden. Mit den gewonnenen Erkenntnissen konnte das Projekt maßgeschneidert ausgelegt werden.

Dazu sollten Vibratoren an die Stämme angebracht werden, um Materialermüdung zu simulieren.

Der Kunde erwarb einen Druckluft-Kolbenvibrator der Serie NTK 25. Mit diesem konnte der Unternehmer die Kraftwirkung der simulierten Wellen einstellen und in kurzer Zeit die Langzeiteffekte des Wellengangs erforschen. Das ermöglichte dem Bauunternehmer herauszufinden, wie stabil und haltbar die Stämme für das Projekt waren. Mit den gewonnenen Informationen konnte er das Projekt maßgeschneidert auslegen.

Nach oben

Verdichtung von Massenbeton

Ein Kunde aus der Bauindustrie hatte den Auftrag ein Wasserkraftwerk in Laos zu errichten. Für den Staudamm sollten mehrere hunderttausend Kubikmeter Beton verdichtet werden. Die Korngröße der Zuschlagstoffe lag zwischen 20 und 150 Millimeter. Es sollten 180 Kubikmeter pro Stunde zu verdichtet werden.

Der Kunde erwarb acht Massenbeton-Verdichtungsanlagen Serie NVI-3, die an Hydraulikbaggern montiert wurden. Die aus drei Flaschen bestehenden Verdichtungsanlagen wurden autonom vom Hydraulikkreislauf der Bagger angetrieben. Die NVI werden in den noch feuchten Beton eingetaucht, der mittels Vibration dann verdichtet wird. Die Bagger werden mit dem Kran in den zu verdichtenden Block gehoben. Zwei bis drei Bagger arbeiten simultan in einem Block. Die hohe Verdichtungsleistung der NVI ermöglichten es den Staudamm in kürzerer Zeit und in besserer Qualität als mit herkömmlichen Verdichtungsgeräten zu errichten.

Nach oben

Betonfertigteile verdichten

Ein Kunde aus der Bauindustrie produzierte Betonfertigteile. Für den automatisierten Prozess sollte der noch feuchte Beton nach dem Einbringen in die Form verdichtet werden. NetterVibration lieferte für die automatisierte Umlaufproduktion der Betonfertigteile Druckluft-Vibratoren und dazu  passende Halterungen.

Der Kunde erwarb unter anderem mehrere Druckluft-Kolbenvibratoren der Serie NTS 50/08, die er unter Anleitung unserer Experten unterhalb eines bereits vorhandenen Vibrationstisches befestigte. Als die Produktion wieder anlief, war der Kunde sehr zufrieden mit dem guten Ergebnis der Verdichtung. Die Betonfertigteile der optimierten Produktion haben nun eine ausgezeichnete Qualität. Sie sind von hoher Festigkeit und durch ihre hohe Dichte zudem wasserundurchlässig.

Nach oben

Betonschwellen verdichten

Ein Kunde aus der Bauindustrie produzierte in seinem Betonfertigteilwerk halbautomatisiert Bahnschwellen. Um den hohen Qualitätsanforderungen seiner Kunden zu genügen, war es unbedingt notwendig eine ausgezeichnete Betonverdichtung zu erreichen. Daher wandte er sich an NetterVibration zur Auslegung der notwendigen Betonverdichtungsgeräte.

Der Kunde erwarb regelbare Elektro-Außenvibratoren der Serie NEG und eine für seine Zwecke angepasste Frequenzsteuerungseinheit. NetterVibration legte die Bestückung der Verdichtungsstation mit Vibratoren aus. Die Frequenz und das Arbeitsmoment der Vibratoren wurden entsprechend eingestellt. In den Formen entstehen nun bei reduziertem Dauerschallpegel perfekt verdichtete Bahnschwellen.

Nach oben

Verdichtung von Beton im Tunnelbau

Ein Kunde aus der Bauindustrie bat um einen Plan wie hochfrequente Druckluft-Vibratoren an einer Tunnelschalung zur Betonverdichtung eingesetzt werden könnten. Die Vibratoren sollten den optimalen Abstand zueinander haben, so dass die Verdichtungsleistung perfekt, die Anzahl der eingesetzten Vibratoren gleichzeitig niedrig sei.

NetterVibration empfahl den Einsatz von leistungsstarken Druckluft-Außenvibratoren der Serie NVG 61, die bei großem Abstand zueinander, eine hohe Verdichtungsleistung erzielen. Die Verdichtung des Betontunnels ist abgeschlossen. Der Kunde ist mit der Auslegung und dem Verdichtungsergebnis äußerst zufrieden.

Nach oben

Kies sieben

Ein Kunde aus der Bauindustrie wollte Kies fördern und der Größe nach sortieren.

Er erwarb eine Förderrinne Serie KRD-FL 80-350 mit Sieb, geschlossenem Trog und zwei Schüttgutausgängen. Die Rinne ist angetrieben von einem Druckluft-Kolbenvibrator Serie NTK 85 NF verbunden durch ein Kupplungselement Serie FlexiLink.

Während der Kiesförderung fallen die kleineren Kieselsteine durch das Sieb, während die größeren hinaus gefördert und über den separaten Ausgang von den kleinen getrennt werden.

Nach oben

Silowagen restefrei entleeren

Die Silowagen eines Logistikunternehmers konnten bei der Anlieferung ihrer Ladung nicht vollständig entleert werden. Das Schüttgut haftete an, sodass Rückstände im Kübel blieben. Die Feuchtigkeit erschwerte die restefreie Entleerung und es bildeten sich Klumpen im Schüttgut. Bisher mussten die Kübel arbeitsintensiv per Hand restentleert werden.

Der Kunde erwarb eine hydraulische Vibrationseinheit der Serie NHW 7000, die an einen Frontlader montiert wurde. Mit ihr können nun die Silowagen beim Entladen gerüttelt werden, sodass sie restefrei und schneller als bisher entleert werden. Die vollständige Entleerung hat außerdem den Vorteil, dass die Silowagen ein größeres Ladevolumen haben.

Nach oben