Technische Beratung unter +49 6134 290177

Lockern

Lockern und Lösen mit Vibration

Beim Transport, Fördern oder Produktion von Teilen, Waren und Schüttgütern kann es vorkommen, dass das Material sich verkeilt, staut oder zusammenhaftet. Dies kommt unter anderem vor, wenn Drahtcoil gelagert werden, Förderbahnverengungen Nester bilden oder pulveriges Schüttgut in einem Behälter Feuchtigkeit aufnimmt und anhaftet. Vibration kann helfen Produktstaus und hartnäckige Anhaftungen zu lösen und oder zu lockern.

Loosening

NetterVibration liefert eine breite Palette an Vibratoren und Klopfern mit passendem Zubehör um Anwendungsfälle wie diese zur Zufriedenheit unserer Kunden zu lösen. Auch Schlauch- und Brückenbildungen in Silos gehören mit unseren Druckluft-Intervallklopfern Serie PKL der Vergangenheit an. Entscheidend ist Ihre Anwendung. Wir beraten Sie gerne und haben dabei stets Ihre betrieblichen Anforderungen im Blick. Unter +49 6134 2901 77 erreichen Sie unsere Anwendungsexperten und erhalten auf Wunsch Beratung und weiterführendes Informationsmaterial.

Drahtcoils lockern

Ein Kunde wollte Drahtcoils in einem Produktionsprozess verarbeiten. Die kaltgezogenen, gehärteten Drahtcoils waren jedoch schwierig abzuwickeln: Durch den Herstellungsprozess des Lieferanten neigten ihre Windungen dazu, aneinander zu haften. Die Lockerung von Hand war eine zeitraubende Arbeit, die je nach Drahtcoil bis zu dreißig Minuten Zeit in Anspruch nahm. Der Prozess war außerdem nicht sicher, weil die Drahtcoils unter Spannung standen und beim Lockern jederzeit wie ein Peitschenhieb den auswickelnden Arbeiter verletzen konnten.

Der Kunde erwarb einen eigens für den Prozess ausgelegten Vibrationstisch. Die Drahtcoils werden nun auf dem Tisch für zwei Minuten gerüttelt und lösen sich so vollständig. Der Prozess ist so optimiert, dass er viel schneller durchgeführt werden kann und den Durchsatz verdoppelt. Die Kosten konnten so gesenkt und die Sicherheit der Mitarbeiter erhöht werden.

Nach oben

Verkeilte Schrauben lösen – mit Vibration!

Ein Kunde aus der Energiebranche arbeitete mit großen Behältern in seinem Kraftwerk. An den Behältern war eine Abdeckung mit Schrauben angebracht, die sich durch inneren Druck des Behälters so verformten, dass sie sich nach einiger Zeit nicht mehr lösen ließen. Es musste ein Subunternehmen engagiert werden um die Schrauben zu lösen.

Der Kunde erwarb einen Druckluft-Außenvibrator Serie NVT 105, der die Schrauben konzentrisch bewegen kann und einen Druckluft-Kolbenvibrator Serie NTS 50/40, der sie linear entlang der vertikalen Achse bewegen kann. Die entstehende Vibration vergrößert den Zwischenraum im Gewinde und verringert nun die Reibung, so dass die Schrauben einfach entfernt werden können. Mit der Kombination dieser Druckluft-Vibratoren verringert der Kunde Ausfallzeiten und spart das Geld für externen Personaleinsatz.

Nach oben