Technische Beratung unter +49 6134 290177
Optimierung von Holzpfählen zum Erosionsschutz im Sand

Optimierung von Holzpfählen zum Erosionsschutz im Sand

Ein Kunde aus der Forschung hat im Rahmen eines Projekts die optimale Länge von Holzpfählen untersucht, die zum Erosionsschutz der Küste im Sand des Strandes eingelassen werden. Ziel dabei war es, die Länge der Pfähle auf ein Minimum zu reduzieren, um Material und Energie einzusparen. Gleichzeitig sollten die Holzpfähle zuverlässig stabil sein, um dem Wellengang stand zuhalten.

Da die hierfür benötigten, empfindlichen Messgeräte im Salzwasser nicht eingesetzt werden konnten, wurden die Pfähle möglichst nah am Meer aufgebaut. Der Kunde setzte einen Druckluft-Kolbenvibrator der Serie NTK 25 an den Pfählen ein, um die Kraft und Frequenz der Wellen des Meeres zu simulieren.

Auf diese Weise konnte der Langzeiteffekt des Wellengangs erfolgreich erforscht werden. Mit den gewonnenen Erkenntnissen kann der Verbrauch von Holzpfählen nachhaltig verbessert worden. Auch die eingesparte Energie für das Einbringen von zu langen Pfählen wirkt sich positiv auf die Klima-Verbesserung aus.